Der Wald des Äußeren Grüngürtels – Auswirkungen des Klimawandels

You are currently viewing Der Wald des Äußeren Grüngürtels – Auswirkungen des Klimawandels
Image by Max from Pixabay

21. März ist der Tag des Waldes

Der Äußere-Grüngürtel ist der größte zusammenhängende Waldgürtel im linksrheinischen Stadtgebiet. Seine planmäßige Anlage geht auf Konrad Adenauer, Fritz Schumacher und den städtischen Gartenarchitekten Theodor Nussbaum zurück. Der Wald des Äußeren Grüngürtels ist heute den Auswirkungen des Klimawandels ausgesetzt. Trotz der vielfältigen Baumartenzusammensetzung sterben bestimmte Baumarten ab und es entwickelt sich eine artenreiche Naturverjüngung. Diese Entwicklung kann zu einem noch höheren Artenreichtum führen. Diese Entwicklung ist in beigefügter Abhandlung dargestellt.

Um auf die Entstehung und die heutigen Herausforderungen aufmerksam zu machen, führt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. in diesem Jahr verschiedene Führungen mit dem Fahrrad durch.

Samstag, 27. April, 12:00-16:00 Uhr -Radführung durch den äußeren Wald- und Wiesengürtel,

Teil I Der äußere Wald- und Wiesengürtel wurde ab den 1920er Jahren auf dem ehemaligen preußischen äußeren Befestigungsring angelegt. Heute umspannt der Äußere Grüngürtel das Stadtgebiet mit einer Länge von 42 km. Die Radtour führt entlang des Grüngürtel-Rundweges in drei Etappen. Es werden die Entstehungsgeschichte, die Besonderheiten und die Waldzusammensetzung erläutert.

  • Dauer etwa 4-5 Stunden
  • Referent: Dr. Joachim Bauer
  • Altersgruppe: Erwachsene mit Kindern
  • Anmeldung: 02203 1866494 / sdw-nrw-koeln@netcologne.de
  • Teilnehmerbeitrag: kostenlos, max. 20 Personen
  • Veranstalter: SDW Ort/Treffpunkt: Stadtbahnlinie 7, Haltstelle Westhoven/Kölner Straße
  • Mobilitätseinschränkung: ja
  • Hund: nein

Samstag, 14. September, 12:00-16:00 Uhr -Radführung durch den äußeren Wald- und Wiesengürtel, Teil II

Der äußere Wald- und Wiesengürtel wurde ab den 1920er Jahren auf dem ehemaligen preußischen äußeren Befestigungsring angelegt. Heute umspannt der Äußere Grüngürtel das Stadtgebiet mit einer Länge von 42 km. Die Radtour führt entlang des Grüngürtel-Rundweges in drei Etappen. Es werden die Entstehungsgeschichte, die Besonderheiten und die Waldzusammensetzung erläutert.

  • Dauer etwa 4-5 Stunden
  • Referent: Dr. Joachim Bauer
  • Altersgruppe: Erwachsene mit Kindern
  • Anmeldung: 02203 1866494 / sdw-nrw-koeln@netcologne.de
  • Teilnehmerbeitrag: kostenlos, max. 20 Personen
  • Veranstalter: SDW
  • Ort/Treffpunkt: Stadtbahnlinie 12 + 15, Haltstelle Wilhelm-Sollmann-Straße
  • Mobilitätseinschränkung: ja
  • Hund: nein

Freitag, 23. August, 16:00 Uhr – Führung: Arboreten in Köln – Arboretum Äußerer Grüngürtel

Aufgrund von archäologischen Funden einer bandkeramischen Siedlung in den 1930er Jahren, konnte im Bereich der Dürener Straße der Äußere Grüngürtel nicht ausgebaut werden. Es folgte die Planung für einen neuen Botanischen Garten und für den landschaftlichen Teil des Reichsarboretums, die je-doch nur in Ansätzen umgesetzt wurden. In den 1960er Jahren wurde dann viele fremdländische Baumarten im Sinne eines Arboretums angepflanzt.

  • Referent: Dr. Joachim Bauer
  • Altersgruppe: Erwachsene, Kinder
  • Anmeldung: keine
  • Teilnehmerbeitrag: Kein
  • Veranstalter: SDW/Verein der Freunde und Förderer des Lindenthaler Tierparks e.V., Kölner Grün Stiftung
  • Ort/Treffpunkt: Stadtbahnhaltestelle Stüttgenhof, Linie 7
  • Mobilitätseinschränkung: bedingt geeignet
  • Hund: ja

Schreibe einen Kommentar