spdBaubeginn noch in diesem Jahr!

Der längst beschlossene Bau eines P+R-Parkhauses am Bahnhof Wahn rückt in greifbare Nähe. Nach Informationen der Kölner-Verkehrs-Betriebe (KVB) konnte bereits Ende Januar der langwierige Prozess zum Erwerb des erforderlichen Grundstücks am Bahnhof Wahn erfolgreich abgeschlossen werden.

Die KVB geht als Bauträger nun davon aus, dass mit dem Bau der Anlage im Oktober 2017 begonnen werden kann. Da mit einer Bauzeit von 14 Monaten gerechnet wird, kann das Parkhaus nach derzeitigem Planungsstand bis Ende 2018 fertiggestellt werden, wobei dieser Zeitplan natürlich davon abhängt, dass Ausschreibung und Vergabe der Bauleistung wie geplant und ohne Verzögerungen erfolgen.

„Ich freue mich sehr, dass nun endlich alle Voraussetzung für die zügige Errichtung dieser für Wahn so wichtigen Infrastruktur erfüllt sind“, freut sich das örtliche Ratsmitglied Christian Joisten über die jüngste Entwicklung. „Endlich gibt es einen konkreten Zeitplan und eine klare Perspektive für dieses Projekt. Das Parkhaus wird nicht nur viele Pendler sondern vor allem auch die Anwohner entasten und damit zu einer erheblichen Entspannung der Parksituation rund um den Bahnhof führen“ so Joisten weiter.

Gemäß dem Ratsbeschluss aus dem Jahre 2013 sollen insgesamt 300 Parkplätze auf drei Ebenen entstehen.

Mit Fertigstellung des Parkhauses soll zudem auch ein Bewirtschaftungskonzept eingeführt werden, um eine Zweckentfremdung des P+R-Parkhauses durch Flughafennutzer zu verhindern.