60 Jahre" Reitercorps Sankt Sebastianus Porz-Wahn 1957 e.V. Wahn.

Hätten sich nicht 1957 eine Gruppe passionierter Reiter zusammen getan und ihre Ideen verwirklicht, so würde das Reitercorps Sankt Sebastianus Porz-Wahn heute nicht zu einem der ältesten Reitvereine in Köln gehören. Traditionell besteht der Verein nach wie vor aus den Bereichen Schul- und Privatpferdebetrieb, wobei aufgrund der moderaten Kostengestaltung in beiden Betriebsformen der Reitsport einem breiten Publikum möglich gemacht werden soll. Vor allem Kinder und Jugendliche liegen dem Vorstand hierbei sehr am Herzen, so dass neben dem normalen Unterricht und dem therapeutischen Reiten auch gerne Ferienprogramme angeboten werden.

Stolz blicken die Sebastianer auf eine turbulente Vereinsgeschichte zurück, in der der Verein nicht nur aufgrund des Ausbaus der Autobahn A59 in den 1960-er Jahren sein komplettes Vereinsgelände im Bieselwald neu errichten musste. So waren in den vielen Jahren der Vereinsgeschichte sicherlich auch einige Hochs und Tiefs mit reiterlichem Charme und Tatendrang zu meistern. Doch die Mitglieder blieben immer ihrer Devise treu: „Einmal Sebastianer, immer Sebastianer!“, und hielten stets zusammen.

Sein Bestehen feiert das Reitercorps mit einem Jubiläums-Sommerfest

am 08. Juli ab 18:00 Uhr in seiner Reithalle im Schatten der alten Eichen und freut sich auf viele Gäste, die genauso gerne Lachen, Feiern, Tanzen, Essen und Trinken wie die Sebastianer selbst!

Essen und Getränke werden von unserem Caterer „Maik’s Restaurant“ in der Schützenstraße 80 in Porz-Wahn zu Jubiläumspreisen angeboten, und DJ Didi lässt den Tanzboden beben. 

Präsident: Jörg Herrmann

  1. Vorsitzender: Flavio Rodrigues- Soares
  2. Vorsitzender: Herr Scaduto

Gründungsjahr des Vereins : 1957