Porzer Dreigestirn 2015 – social jeck und kunterbunt vernetzt von Porz-Online.de

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Langel

Die 3 machen sich nicht nur “keine Sorgen” sondern sind auch “social Jeck und kunterbunt vernetzt”!

Jetzt macht es noch mehr Spaß das Porzer Dreigestirn 2015 zu treffen, wenn man die Porz-Online.de App auf seinem Smartphone installiert hat.

Kunterbunt vernetzt wird Wirklichkeit. Jeden Tag an dem Ihr das Dreigestirn trefft, erhaltet Ihr einen Stempel in Eurer virtuellen Stempelkarte und erhaltet für 3 1 gesammelte(n) Stempel in der Hofburg des Porzer Dreigestirn ein Freigetränk, wenn Ihr Euer Smartphone an der Theke vorzeigt.

Das Kölner Motto „social jeck – kunterbunt vernetzt“ weist auf die umfangreichen multimedialen Angebote hin, die ein Jeck nutzen kann, um vernetzt – im Fastelovend gewissermaßen „kunterbunt vernetzt“ zu sein. Die Auseinandersetzung mit dem Gedanken Karneval und Multimedia macht deutlich, dass neue mediale Angebote hilfreich sein können, das echte emotionale Erleben des Kölner Karnevals jedoch keineswegs ersetzen sollen.

Das Porzer Dreigestirn 2015 hat hier einen tollen Weg gefunden diesen Gedanken aufzugreifen und zeigt nicht nur, dass es modern und multimedial voll auf der Höhe ist, sondern auch dafür steht, dass der Porzer Karneval seinen menschlichen Charakter nicht verliert!

 

(mehr …)

Weiterlesen Porzer Dreigestirn 2015 – social jeck und kunterbunt vernetzt von Porz-Online.de

Lufthansa stärkt Standort Köln

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Wahn

IHK Köln: Nachtflugregelung erhalten Mit der Entscheidung der Lufthansa, ihre neue internationale Wings-Flotte am Standort Köln zu stationieren, sei der Erhalt der aktuellen Nachtflugregelung noch wichtiger geworden, so die IHK…

Weiterlesen Lufthansa stärkt Standort Köln

Festplatz in Wahnheide erhält in Teilen eine neue Oberfläche

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Wahn

Der Festplatz an der Schützenstraße in Wahnheide wird von vielen Vereinen aus Wahn, Wahnheide und Lind für Festivitäten und Veranstaltungen genutzt. Zuletzt haben dort die Wahner Wibbelsetzte mit mehreren tausend Besuchern ihr jährliches Sommerfest gefeiert und damit einen echten Höhepunkt im Ortsleben gesetzt.

Die lokale SPD unterstützt die Vereine seit langem bei ihren Bemühungen, den Platz und seine Infrastruktur weiter zu verbessern. So hatte die SPD-Bezirksfraktion auf Initiative von Christian Joisten zum Beispiel über einen Antrag in der Bezirksvertretung Porz für einen neuen Zaun rund um das Festplatzgelände gesorgt, der den Platz insbesondere vor Vandalismus schützen soll.

Alle Vereine, die den Platz nutzen, klagten aber auch seit langem über die Aufstellfläche für den Getränkeausschank, die eine Mulde bildet, so dass bei Regen das Wasser dort knöcheltief steht und den Festbetrieb erheblich einschränkt. Dies mussten auch die Wahner Wibbelsetzte bei ihrem Fest zuletzt wieder erfahren, da dies leider nicht nur im trockenen stattfinden konnte.

Auf Antrag von Christian Joisten und der SPD-Bezirksfraktion wird dieser Zustand nun aber in Kürze beendet sein. Das Grünflächenamt wird die Fläche entsiegeln, die entstandene Mulde auffüllen und anschließend mit einer neuen Decke versehen, so dass die Getränkewagen zukünftig auf ebenem Grund stehen und auch bei Regen kein Besucher in einer Pfütze stehen muss.

(mehr …)

Weiterlesen Festplatz in Wahnheide erhält in Teilen eine neue Oberfläche
Schlittenfahren – Geschichten aus dem alten Zündorf
kinder_der_ggs_poll_die_zum_schlittenfahren_an_den_rhein_gehen.jpg

Schlittenfahren – Geschichten aus dem alten Zündorf

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Zündorf

Schlittenfahren ein "Altzündorfer" erinnert sich … 

kinder_der_ggs_poll_die_zum_schlittenfahren_an_den_rhein_gehen.jpg

Geschichten aus dem alten Zündorf © Hans Burgwinkel 21.03.2008

13. Schlittenfahren 21.03.2008

Wir erwarteten in Alt-Zündorf jedes Jahr den Winter, der m.E. mehr Schnee als heutzutage hatte, mit gemischten Gefühlen. Einerseits wollten wir viel Frost ohne Schnee, damit wir am Rhein, „en d’r Groov" oder „op d’r sibbe Pööl" gut schlittschuhlaufen konnten – aber das ist einmal eine andere Geschichte wert…Da störte nämlich der Schne auf dem Eis…

Andererseits freuten wir uns auf viel Schnee, weil wir dann hervorragend Schlitten fahren konnten – etwa am Burgweg, hauptsächlich aber in der Marktstraße. Dort konnte man nämlich bei „optimalen Verhältnissen" und mit entsprechendem Geschick von Beginn der Steigung an – etwa in Höhe der Hausnummer 10 – quer über den Marktplatz bis auf das Eis des oberen Groovgewässers fahren. Dies waren etwa 145 m Schlittenbahn !

Eine weitere Voraussetzung war hierfür auch eine etwas längere Frostperiode, damit die Abwässer „en d’r Sood" (seitliche Straßenrinne) ebenfalls gefroren waren und durch weitere Abwässer sich immer mehr überfroren und verbreitert hatten. In den fünfziger Jahren gab es in der Marktstraße noch keinen Kanal und so flossen die Abwässer in Sickergruben hinter/neben den Häusern. Einige wenige Häuser auf der südlichen Marktstrassenseite leiteten jedoch noch Spül- und Klarabwässer in die seitliche Straßenrinne, die „Sood". Vor dort floß das Wasser quer über den Marktplatz ungehindert in das obere Groovgewässer, denn Stützmauern oder Abgrenzungen wie heute gab es damals noch nicht. So hatte man zusätzlich zum Schnee eine durchschnittlich 1,50 m breite Eisbahn, die vor allen Dingen im Bereich des mit grobem Schotter bedeckten Marktplatzes wichtig war, denn einige wenige Steine im Schnee konnten eine Schlittenfahrt abrupt bremsen.

 

(mehr …)

Weiterlesen Schlittenfahren – Geschichten aus dem alten Zündorf
weitere interessante Seiten
kartekl.gif

weitere interessante Seiten

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Tour

Hier haben wir eine Liste weiterer interessanter Seiten zu diesem Thema zusammengestellt:Haus des WaldesNaturschutzgebiet Wahner HeideOrtsteile mit eigenem Internetauftritt:EilGrengelLiburUrbachRath Heumar

Weiterlesen weitere interessante Seiten
Ensen und Westhoven
kapelle.jpg

Ensen und Westhoven

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Tour

Ensen / WesthovenAnno Domini 1041 vermacht der Kölner Erzbischof einen Hof (den heutigen Kielshof) in Westhoven an das Deutzer Kloster. Aus dieser Zeit stammt auch eine der ältesten Kapellen in Köln…

Weiterlesen Ensen und Westhoven
Porzity
porzity.jpg

Porzity

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Tour

Nachdem Porz lange Zeit eigenständig war, hat es sich nach der Eingemeindung zu Köln rasch zu einem multikulturellen Stadtteil von Köln entwickelt, der nicht nur für seine hohe Lebensqualität bekannt…

Weiterlesen Porzity
Groov – Zündorf
groov1.jpg

Groov – Zündorf

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Tour

Groov - ZündorfDie Zündorfer Groov ist eins der schönstenNaherholungsgebiete zwischen Köln und Bonn.  Nicht immer ist es hier so leer und ruhig wie auf dem Bild. Gerade im Hochsommer und…

Weiterlesen Groov – Zündorf
Felder zwischen Langel und Zündorf
karte.gif

Felder zwischen Langel und Zündorf

  • Beitrags-Kategorie:Porz-Tour

Die Felder zwischen Langel und ZündorfDiese Porz-Tour ist allen gestressten Hundebesitzern gewidmet,die gerne mal eine neue Gegend erkunden. Auch wenn Sie Sich nun unwillkürlich in einen Walt Disney Film versetzt…

Weiterlesen Felder zwischen Langel und Zündorf