Porz-Online.de - Lokalzeit

Neuigkeiten aus den Porzer Veedeln

porzity.jpg

Nachdem Porz lange Zeit eigenständig war, hat es sich nach der Eingemeindung zu Köln rasch zu einem multikulturellen Stadtteil von Köln entwickelt, der nicht nur für seine hohe Lebensqualität bekannt ist.

stadtstein.gif

burg.jpg
Architektur und Ingenieursbüro Reinhard Jo Billstein

In der Porzer-City leben Menschen verschiedener Nationalitäten - ganz im Kölschen Geist - friedlich zusammen. Zeugnis für die gelungene Integration der ausländischen Mitbürger sind die vielen Spezialitätenrestaurants und florierenden Geschäfte verschiedenster Nationalitäten, die unbedingt einen Besuch wert sind

In der Fußgängerzone laden viele kleine Geschäfte, gemütliche Restaurants und Bistros zum Shopping oder Verweilen ein. Eine Bereicherung des Stadtbild stellt auch der Wochenmarkt dar, auf dem Bauern aus der Umgebung ihre qualitativ hochwertigen Waren anbieten. Frischer als hier kann man kein Gemüse oder Obst zu fairen Preisen erstehen.

Weitere Informationen auf Wikipedia: [[Porz]]

kaiserstrasse.jpg

kapelle.jpg

Ensen / Westhoven

Anno Domini 1041 vermacht der Kölner Erzbischof einen Hof (den heutigen Kielshof) in Westhoven an das Deutzer Kloster. Aus dieser Zeit stammt auch eine der ältesten Kapellen in Köln die Nikolauskapelle.

Die Kapelle gehörte zum Kloster am Kielshof.

west.jpgum 1860/70 war Ensen Westhoven immer noch ein kleines Dorf am Rhein und da Ensen zur Pfarrei Niederzündorf gehörte zog sich ein tiefer symbolischer Graben durch unseren Ort. Mischehen zwischen Ensenern und Westhovenern kamen im 18. Jahrhundert so gut wie nicht vor.

haus1.jpgNun befinden wir uns im 20 (21) Jahrhundert und alle Widrigkeiten sind schon lange beigelegt

Leider haben die Franzosen große Teile von Westhoven abgerissen um freies Schussfeld auf die  Grenze zu haben und so sind nur einige schöne Häuser erhalten geblieben und von Ihren Besitzern bis in die heutige Zeit liebevoll bewahrt oder restauriert worden.haus2.jpg

© Porz-Tour erstellt von Ralf Drechsler
1) Quellen Rechtsrheinisches Köln Band 21,22 ; 2) Foto: 1999 R.Drechsler

Unterkategorien

Köln-Porz-Langel grenzt im Südosten an Niederkassel-Ranzel, im Süden an Niederkassel-Lülsdorf, im Westen an den Rhein und im Norden an Köln-Porz-Zündorf mit der schönen Freizeitinsel-Groov. Auf der westlichen Rheinseite befinden sich Godorf und Sürth.

Zündorf ist ein Stadtteil von Köln im Stadtbezirk Porz im rechtsrheinischen Süden der Stadt. Der offizielle Name ist Köln-Porz-Zündorf. Am Rheinufer von Zündorf liegt das Erholungsgebiet Groov.

Der Kölner Stadtteil Wahn grenzt im Osten mit der Bundesautobahn 59 an Wahnheide. Der Name des Dorfes Wahn kommt vermutlich von der Burg selben Namens. Seit dem Mittelalter gehörte Wahn zum Amt Porz im Herzogtum Berg.

Seit der kommunalen Neugliederung im Jahre 1975 bildet Poll den einzigen Stadtteil, aus dem ehemaligen Kölner Stadtgebiet, der seitdem vom Stadtbezirk Porz verwaltet wird.

Willkommen zur Porz-Tour:  Besuchen Sie die schönsten Fleckchen von Porz

Pressemitteilungen mit Informationen aus der Region.

Werner Kilian besucht für Sie verschiedenste Veranstaltungen wie Varieté, Comedy, Konzerte, Kulturveranstaltungen und Sportveranstaltungen. Seine Erlebnisberichte sollen als Anregung für all diejenigen dienen, die am Wochenende mal über die Porzer Stadtgrenzen hinaus wollen.