Porz-Online.de - Lokalzeit

Neuigkeiten aus den Porzer Veedeln

ImageFlüchtlingspolitik muss ehrlich bleiben

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung stellte die Verwaltung ihr Konzept zur Errichtung weite-rer Standorte für die Unterbringung der Flüchtlinge vor. Von den vorgeschlagenen zwölf Standorten befinden sich acht im Rechtsrheinischen, alleine vier im Stadtbezirk Porz.

Dazu erklärt Dr. Simon Bujanowski, Fraktionsvorsitzender der Porzer SPD: „Die Unterbringung der Flüchtlinge muss dringend gelöst werden. Wichtig sind dabei eine menschenwürdige Unterbringung und die soziale Verträglichkeit. Dies bedeutet, dass die Anlagen erstens nicht zu groß sein dürfen und sie zweitens unbedingt dezentral und gerecht auf das Stadtgebiet verteilt wohnen sollen. Diese Vorgaben des Rates werden jedoch von Oberbürgermeisterin Reker als Verwaltungschefin grob missachtet! Vier Grundstücke von stadtweit zwölf in Porz, aber null in Lindenthal und null in Rodenkirchen – das hat mit Verteilungsgerechtigkeit nichts zu tun.“

Neue Standorte werden dringend benötigt, um die Turnhallen frei zu räumen, die unsäglichen Le-bensbedingungen der Flüchtlinge dort zu beenden und die Hallen den Schulen und Vereinen wieder zur Verfügung zu stellen. Daher brachte die SPD einen Änderungsantrag ein, auch die von der Stadtspitze aussortierten Flächen bekannt zu geben und die Kriterien für die Untersuchung offen zu legen. Immerhin handelt es sich um insgesamt 31 Standorte. Erst danach sollte entschieden werden, ob die zwölf ausgesuchten Flächen wirklich die besten sind.

Weiterlesen: Neue Standorte für temporäre...

Logo SPDIn Ihrer letzten Sitzung hat die Bezirksvertretung Porz die Ausarbeitung des Gestaltungskonzeptes für den Eulenplatz in Langel beschlossen.

Nach der Beschlussvorlage der Verwaltung sind die Ziele des Gestaltungskonzeptes die Schaffung eines südlichen Stadtplatzbereichs zum Verweilen, einer nördlichen Freizeitzone, die als Spielfläche genutzt werden kann, und eine Wegeverbindung von Norden nach Süden.

Gefasst wird die Platzsequenz durch eine begrünte Kulisse im Westen. Hierzu werden die bestehenden Zufahrten nach eingehender Prüfung der Erschließungssituation entsiegelt und in eine bepflanze Baumreihe überführt. Eine Sitzmauer grenzt diesen Bereich ab und betont den dörflichen Charakter.

Um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen, werden auf Vorschlag der Verwaltung fünf Bänke, zwei Rundbänke, drei Terrassenstufen mit Sitzauflage sowie eine Sitzmauer hergestellt. Der gesamte Platz wird durch einen neuen Pflasterbelag aufgewertet.

Weiterlesen: Bezirksvertretung beschließt...

Heisser Schnee Cover

Heißer Schnee von Uwe Ackermann - Jetzt in unserem Tippspiel gewinnen!

Der Kölner Autor wechselt nach seinem packenden Thriller „Der blaue Stab “ das Genre. Neues Potenzial für einen Sommerbestseller?

Er kann es. Schreiben. Uwe Ackermann hat es mit seinem ersten Buch bewiesen. Als Bestseller 2015 im Axiomy Verlag weit abseits von seinen Autorenkollegen. Ein Jahr später schlägt er von neuem zu.

Dieses Mal entführt er den Leser nach Afrika. Weit hinauf auf den Kibo, wo sich Feuer und Eis treffen.
Seit ewigen Zeiten herrscht dort ein Kampf zwischen den Nordvölkern und dem Sonnenkönig.
Als Talida, ein 17jähriges Waisenmädchen zwischen die Fronten gerät, muss sie sich für eine Seite entscheiden. Feuer oder Eis?

Die Entscheidung fällt ihr nicht leicht, denn buhlen doch beide um ihre Gunst.
Doch letztlich hängt von ihrer Entscheidung das Schicksal der Welt ab.

..Und jetzt kommt's! Der Gewinner unseres Tippspiels erhält eine vom Autor handsignierte Ausgabe mit persönlicher Widmung!

Wir bedanken uns bei Uwe Ackermann für die Stiftung dieses tollen Preises!


 

Weiterlesen: Toller Fantasyroman aus Langel - Jetzt...

Unterkategorien

Köln-Porz-Langel grenzt im Südosten an Niederkassel-Ranzel, im Süden an Niederkassel-Lülsdorf, im Westen an den Rhein und im Norden an Köln-Porz-Zündorf mit der schönen Freizeitinsel-Groov. Auf der westlichen Rheinseite befinden sich Godorf und Sürth.

Zündorf ist ein Stadtteil von Köln im Stadtbezirk Porz im rechtsrheinischen Süden der Stadt. Der offizielle Name ist Köln-Porz-Zündorf. Am Rheinufer von Zündorf liegt das Erholungsgebiet Groov.

Der Kölner Stadtteil Wahn grenzt im Osten mit der Bundesautobahn 59 an Wahnheide. Der Name des Dorfes Wahn kommt vermutlich von der Burg selben Namens. Seit dem Mittelalter gehörte Wahn zum Amt Porz im Herzogtum Berg.

Seit der kommunalen Neugliederung im Jahre 1975 bildet Poll den einzigen Stadtteil, aus dem ehemaligen Kölner Stadtgebiet, der seitdem vom Stadtbezirk Porz verwaltet wird.

Willkommen zur Porz-Tour:  Besuchen Sie die schönsten Fleckchen von Porz

Pressemitteilungen mit Informationen aus der Region.

Werner Kilian besucht für Sie verschiedenste Veranstaltungen wie Varieté, Comedy, Konzerte, Kulturveranstaltungen und Sportveranstaltungen. Seine Erlebnisberichte sollen als Anregung für all diejenigen dienen, die am Wochenende mal über die Porzer Stadtgrenzen hinaus wollen.