Porz-Online.de - Lokalzeit

Neuigkeiten aus den Porzer Veedeln

Open Air SessionseröffnungImage

Am elften im elften veranstalten die Poorzer Nubbele in Zusammenarbeit mit dem Festausschuss Porzer Karneval traditionsgemäß die Open-Air Sessionseröffnung in der Porzer Fußgängerzone und geben um Punkt 11:11 Uhr gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister den Startschuss in die fünfte Jahreszeit.

Die Bands Kölsch à la Carte und Kölsch Royal bilden zusammen mit den Tanzcorps der Urbacher Räuber den passenden Rahmen rund um die Vorstellung des kleinen und des großen Porzer Dreigestirnes sowie der Lieferung des Fastelovendsnubbel.

Für die Pänz wird das Maskottchen des Festausschusses, Fidelino, wieder eine kleine Überraschung mitgebracht haben. Jung und Alt sind herzlich eingeladen, im Zentrum von Porz das närrische Treiben einzuläuten.

Weiterlesen: Open- Air Sessionseröffnung der...

ImageAuch in diesem Jahr lädt der Porzer Arbeitskreis der Kinder Abrahams zu einem gemeinsamen Gedenkgottesdienst anlässlich der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10.November 1938 ein:

Gedenkgottesdienst am 10. November 2016 um 19:00 Uhr
in der Evangelische Lukaskirche Porz, Mühlenstraße 2, 51143 Köln

Unter der Federführung von Pfarrer Rhein (Katholische Porzer Rheinkirchen) und Pfarrer Dr. Theobold (Evangelische Kirchengemeinde Porz) wird es musikalische und geistliche Beiträge aller abrahamitischen Glaubensgemeinschaften geben.

So wird u.a. der Chor der Synagogengemeinde Köln einige Gesangsbeiträge einbringen.

Es freut uns sehr, dass wir das Gedenken an ein sehr prägendes Ereignis der deutschen Geschichte nicht nur mit den „beteiligten“ christlichen und jüdischen Gemeinschaften sondern wiederum gemeinsam mit den in Deutschland nun ebenfalls beheimateten islamischen und alevetischen Gläubigen begehen können“ zeigt sich der Arbeitskreisleiter, Christian Joisten, erfreut.
Weiterlesen: gemeinsames Gedenken an die...

ImageMan trifft sich wieder!

Das Ehemaligentreffen des Fördervereins der Lise-Meitner-Gesamtschule findet am 12. November 2016 statt.

Hierzu möchte der Förderverein ehemalige Kolleginnen und Kollegen, aber auch ehemalige Schülerinnen und Schüler sehr herzlich einladen. Die vom Förderverein der Lise-Meitner-Gesamtschule organisierte Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Pädagogischen Zentrum der LMG.

Es ist bereits das 17. Mal in Folge, dass es heißt: „Man trifft sich wieder“ – man schwelgt in alten Zeiten, blickt auf die Gegenwart und informiert über eigene, aber auch schulische Zukunftspläne, plaudert über Vergangenes und tauscht Neuigkeiten aus.

Die Mitglieder des Fördervereins der Lise-Meitner-Gesamtschule hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen der ‚Ehemaligen‘, sodass auch die 17. Veranstaltung dieser Art wieder ein voller Erfolg wird – zumal der Reinerlös dieses Abends in die Kassen des Fördervereins der Lise-Meitner-Gesamtschule geht.

Unterkategorien

Köln-Porz-Langel grenzt im Südosten an Niederkassel-Ranzel, im Süden an Niederkassel-Lülsdorf, im Westen an den Rhein und im Norden an Köln-Porz-Zündorf mit der schönen Freizeitinsel-Groov. Auf der westlichen Rheinseite befinden sich Godorf und Sürth.

Zündorf ist ein Stadtteil von Köln im Stadtbezirk Porz im rechtsrheinischen Süden der Stadt. Der offizielle Name ist Köln-Porz-Zündorf. Am Rheinufer von Zündorf liegt das Erholungsgebiet Groov.

Der Kölner Stadtteil Wahn grenzt im Osten mit der Bundesautobahn 59 an Wahnheide. Der Name des Dorfes Wahn kommt vermutlich von der Burg selben Namens. Seit dem Mittelalter gehörte Wahn zum Amt Porz im Herzogtum Berg.

Seit der kommunalen Neugliederung im Jahre 1975 bildet Poll den einzigen Stadtteil, aus dem ehemaligen Kölner Stadtgebiet, der seitdem vom Stadtbezirk Porz verwaltet wird.

Willkommen zur Porz-Tour:  Besuchen Sie die schönsten Fleckchen von Porz

Pressemitteilungen mit Informationen aus der Region.

Werner Kilian besucht für Sie verschiedenste Veranstaltungen wie Varieté, Comedy, Konzerte, Kulturveranstaltungen und Sportveranstaltungen. Seine Erlebnisberichte sollen als Anregung für all diejenigen dienen, die am Wochenende mal über die Porzer Stadtgrenzen hinaus wollen.