• Beitrags-Autor:
Gelungene Mahnwache gegen die Rheinspange A553
(Foto: © Peter Freitag) Corona-bedingt wurde der Rahmen bewusst klein gehalten.

MN – Anlässlich der 4. Sitzung des politischen Begleitkreises zur Rheinspange A553 im Niederkasseler Schulzentrum Süd trafen sich am vergangenen Mittwoch Gegnerinnen und Gegner der Rheinspange A553 zu einer Mahnwache, um mit Transparenten, Bannern und Schildern friedlich gegen die Weiterführung der Planung des Projektes „Rheinspange A553“ zu protestieren.

Etwa 20 Personen waren im Verlauf des Nachmittags dem Aufruf gefolgt und repräsentierten sowohl die Niederkasseler Bürgerinitiativen “Bürger gegen die Brücke” und “UVI”, die Langeler Bürgerinitiative “Keine Rheinspange” als auch nicht organisierte, interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Niederkassel und Köln-Porz-Langel sowie aus Bornheim und Wesseling.

Unter den besagten Bedingungen ist diese Aktion sehr erfolgreich verlaufen, brachte sie doch sowohl den Lokalpolitikerinnen und -politikern aus der Region als auch den Vertreterinnen und Vertretern von Straßen.NRW gegenüber zum Ausdruck, dass sich der Protest seit der großen Demo im Sommer 2020 nicht in Luft aufgelöst hat und sich im Gegenteil bestens vernetzt und organisiert zeigte. Auch, wenn die Trasse im Niederkasseler Norden zwischen Lülsdorf und Langel aufgrund der neuesten Entwicklungen etwas in den Hintergrund geraten ist, darf der Protest nun nicht nachlassen! Im Gegenteil! So Vertreter der Initiative.

Es wird Zeit, dass sich nun ALLE Stadtteile Niederkassels gemeinsam und weiterhin in Kooperation mit Bürgerinnen und Bürgern ALLER anliegenden Städten und Gemeinden für die Umsetzung der Nullvariante einsetzen um die weitere Verschwendung von Steuergeldern und die Zerstörung weiterer ökologisch, städtebaulich und humanitär bedeutsamer und wertvoller Ressourcen zu stoppen!

Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar