• Beitrags-Autor:
Porzer Fussballticker *** SONDERAUSGABE HALLENMASTERS 2020 -Nachlese- *** 06. Januar 2020

 

 

PORZER FUSSBALLTICKER +++ SONDERAUSGABE HALLENMASTERS 2020 – Nachlese +++

06. Januar 2020

Logo Fussballticker

Überraschung perfekt! VfL Poll schnappt sich den Porzer Hallenfußball-Stadtmeistertitel 2020 – Titelverteidiger SV Westhoven-Ensen schied schon in der Vorrunde aus!

Prometheus Porz sichert sich Platz 3 vs. Germania Zündorf – Tim Stombrowsky Bester Keeper und Tufan Zenginer Bester Torjäger – Zuschauer sahen 55 Tore in 16 Spielen – Kompliment und Dank an die SpVg. Porz für perfekte logistische Leistung!

117

„Gibson, Gibson“ hallte es nach dem letzten entscheidenden Siebenmeter, der den VfL Poll überraschend zum Porzer Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2020 schoss. Dabei war es die alte Poller Torwartlegende, der im entscheidenden 7m-Schießen gleich zweimal gegenüber den Porzer Schützen den richtigen Riecher hatte. Und dabei ist der alte Recke auch schon 46 Jahre, doch anscheinend hält er es wie ein guter Rotwein „Je älter umso besser…“.

fussballer geschenkDoch der Reihe nach: Das neue Sportjahr 2020 wurde am vergangenen Samstag mit der traditionellen Porzer Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in der Urbacher Sporthalle an der Kaiserstraße eingeläutet. Verantwortlicher Veranstalter und Ausrichter war auch diesmal wieder die SpVg. Porz, die den fußballinteressierten Zuschauern einen tollen Budenzauber präsentierte. Peter Dicke, Vereinspräsident der SpVg., zog nach dem Event einen sehr zufriedenstellendes Resümee: „Ich denke es war ein tolles Turnier mit einem spannenden Verlauf. Vor allen Dingen war es ein faires Turnier, was eigentlich für sich und den gesamten Porzer Fußball spricht“. Wolfgang Weber Porz a6c0fae779

Als Schirmherr der Veranstaltung konnte Alt-Nationalspieler und SpVg-Ehrenmitglied Wolfgang Weber gewonnen werden. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Autohaus Schmitz und 11teamsports (ehemals Cologne sports), die damit die erfolgreiche Kooperation mit den Porzer Vereinen fortsetzte. Und die Veranstaltung hatte am Ende auch einen überraschenden sportlichen Sieger: In einem packenden Finale gegen den Gastgeber SpVg. Porz setzte sich der VfL Poll mit 4:3 im 7m-Schießen durch, nachdem es nach der regulären Spielzeit torlos 0:0 blieb.

 

peterdicke

 

“… Es war ein faires tolles Turnier, was für den Porzer Fußball spricht …”

(SpVg-Vorsitzender Peter Dicke)

 

 

Die anschließende „Penalty-Show“ hätte Hitchcock nicht besser inszenieren können, denn Pfosten, Latte oder eben Gibson zogen die Entscheidung in eine nervenzerreißende Länge, wo letztendlich der VfL das bessere Ende für sich hatte. Titelverteidiger SV Westhoven-Ensen schied bereits nach einer enttäuschenden Vorstellung in der Vorrunde aus.

Acht Porzer Fußballmannschaften hatten ihre Zusage gegeben. Dabei schickte nicht jeder Verein seine Top-Formation auf das Feld, denn die Winterpause wird natürlich auch zur Erholung und Regeneration der Spieler für die kräftezehrende Vorrunde genutzt. Doch das tat dem ganzen keinen Abbruch, denn die Zuschauer bekamen den erwarteten Budenzauber geboten. Obwohl auf Handballtore gespielt wurde, konnten am Ende 55 Tore in 16 Spielen registriert werden.

 

mastergroup Kopie

In der Mastergroup A setzte sich, trotz einer Auftaktniederlage gegen den späteren Stadtmeister aus Poll, Landesligist SpVg. Porz durch. Auch der VfL Poll zog als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein, aber nur weil man gegenüber Konkurrent SV Mevlana Porz die bessere Tordifferenz aufwies.

106 a

107 a tab

____________________________________________________________________________________________________

mastergroup

In der Mastergroup B lief die Szenerie etwas anders. Hier setzte sich der FC Germania Zündorf souverän als Gruppenerster durch. Als Gruppenzweiter qualifizierte sich der GSV Prometheus Porz. Titelverteidiger SV Westhoven-Ensen enttäuschte in dieser Gruppe während der gesamten Vorrunde und schied verdientermaßen aus.

108 b

109 b tab

cateringDraußen im Vorraum der Halle hatte der bestens ausgerüstete SpVg-Cateringservice alle Hände voll zu tun. Hier bewies man ein tolles Teamwork, den viele Vereinsmitglieder, ob im Jugend- oder Seniorenbereich tätig, stellten sich in den Dienst des Vereins und machten in der Logistikabteilung einen hervorragenden Job. Ob Kuchen, Kaffee, belegte Brötchen, Stadionwürstchen, Bier usw., jeder Besucher kam auch hier auf seine Kosten.

103 Halle

Im ersten Halbfinale bekamen die Zuschauer eine spannende Partie geboten, in der die SpVg. Porz letztendlich ein 2:0-Erfolg übersmilie freude die Porzer Griechen verzeichnete und sich so für das Finale qualifizierte. Eine Überraschung gab es dann im zweiten Halbfinale, wo der VfL Poll den favorisierten FC Germania Zündorf ebenfalls mit 2:0 besiegen konnte. So blieb für Prometheus und Germania nur das Spiel um Platz 3, was die Griechen im 7m-Schießen für sich entschieden.

112

118

Das Super-Final zwischen der SpVg. Porz und dem VfL Poll war dann der gebührende Abschluss dieses tollen Event. Nach spannendem Verlauf hieß es am Ende torlos 0:0, womit ein 7m-Schießen die Entscheidung bringen musste. Und hier hatte wie oben bereits berichtet der VfL mit 4:3 die Nase vorn wegen Pfosten, Latte und eben Gibson….

Wolfgang Weber überreichte dann den 70 cm großen „Stadtmeister-Pott“ an VfL-Capitano Kevin Horn und gratulierte dem frischgebackenen Stadtmeister VfL Poll. Im Rahmen der Siegerehrung wurde auch Westhovens-Keeper Tim Stombrowsky als Bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Tufan Zenginer, vom neuen Stadtmeister VfL Poll, konnte sich über einen Scheck für den Besten Torschützen des Turniers freuen.

116 Kopie

Das Herzschlag-Finale hatte noch einmal alles zu bieten. Die SpVg. Porz (re.) hatte den Pott schon vor Augen, musste sich aber letztendlich mit dem Vizemeisterplatz begnügen. Der VfL (li.) war sicherlich ein überraschender Sieger, aber auch ein verdienter Champion, der seinen Titel nun im kommenden Jahr verteidigen muss.

______________________________________________________________

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Redaktion@werner-kilian.de oder Fussballticker@gmx.de oder Fussball@porz-online.de

Verantwortlich i.S.d. Redaktion: Werner Kilian

________________________________________________

 

 

Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!