• Beitrags-Autor:
Porzer Fussballticker *** Ausgabe No. 05 *** 23. September 2019

Inhaltsverzeichnis

 

 

 

z weblongSaison20192020

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard

werbung robby77


 

5. Spieltag, 22. September 2019

 

05 This situation

 

 

 

zuendorffcgermania1913

 …. 4 : 1 …. 

sc rondorf 1912

 

 Mühsames 4:1! FC Germania Zündorf erarbeitet sich gegen den SC Rondorf die Tabellenführung zurück – Torjäger Kadir Ala mit drei Toren der überragende Mann auf dem Platz!

Kadir Ala (3) und Daniel Werken (FE) zeichnen für weiteren Dreier verantwortlich – Mule-Equipe gestaltete mit schwacher Leistung ein erfolgreiches Match – Nächste Woche im gefürchteten “Schlebuscher Bühl”!match20reports

fussballer 36

Mit einem verdienten 4:1 (1:0)-Heimsieg über den SC Rondorf ist der FC Germania Zündorf wieder in die Erfolgsspur gewechselt. Durch die Niederlage von Tabellenführer SV Deutz 05 II konnte sich der alte Traditionsclub wieder an die Spitze der Kreisliga A setzen. Im ersten Abschnitt bekamen die Zuschauer im Jupp Röhrig-Sportpark eine sehr schwache Partie des Gastgebers zu sehen, was auch daran lag, dass Trainer Angelo Mule auf einige Personalkräfte verzichten musste. Im Spielaufbau haperte es mächtig, so dass bei der Germania kein richtiger Spielfluss aufkam.

Die Gäste aus Rondorf zogen sich weit zurück, womit sie die Räume für den Aufsteiger eng machten. Pech hatten die Hausherren in der 20. Min., als ein Schuss auf den SCR-Kasten von der Unterkante der Latte hinter die Torlinie sprang und dann wieder ins Spielfeld zurück. Der Referee konnte die Aktion offenbar nicht hundertprozentig sehen, ließ weiterspielen und verwehrte dem regulären Treffer die Anerkennung. So dauerte es bis zur 35. Min., ehe Kadir Ala goldrichtig stand und zum 1:0-Führungstreffer einschießen konnte.

 

Angelo

“… Letztendlich war es heute ein verdienter Sieg …”

(Germania-Coach Angelo Mule)

 

 

Auch im zweiten Abschnitt ließ die Germania Spielfluss vermissen. Die Elf war trotz diesem Manko aber immer noch in der Lage, die Geschehnisse zu beherrschen und in die richtigen Wege zu bringen. Germanias-Sturmtank Ala stand nach einer Stunde genau da wo ein Torjäger stehen muss und konnte unbedrängt das Spielgerät in die Rondorfer-Maschen bugsieren und so den Spielstand auf 2:0 drehen. 5 Kadir alaMinuten später allerdings kam die Elf von Ralf Tröscher überraschend zum 2:1-Anschlusstreffer durch Johannes Hemkendreis (65.).

Hier offenbarte Germanias Defensive Defizite und ermöglichte den Gästen den unerwarteten Treffer. Die Rondorfer Hoffnungen auf mehr dauerten aber nur 10 Minuten, da Torjäger Ala im Rondorfer-16er elfmeterwürdig von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Werken unhaltbar zum vorentscheidenden 3:1. Den Schlusspunkt setzte dann, wer sonst, Torjäger Ala (Foto) selbst mit seinem dritten Treffer des Tages zum 4:1-Endstand. Die Mannschaft von Angelo Mule spielt in der nächsten Woche bei der Zweitvertretung des SV Schlebusch.


   ________________________________________________________________________

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

 

 

Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

“Wir haben heute kein gutes Spiel gemacht, aber wir haben letztendlich einen verdienten Sieg nach Hause gefahren. Auch heute mussten wir auf einige Akteure verzichten. Die erneute Tabellenführung ist für mich eine Augenblick-Aufnahme, mehr nicht.”

 

mannschaftsaufstellung

So spielte Germania Zündorf: 

Maxim Albov, Sidar Terzi (78. Dennis Ambrosius), Lars Gernot Klaus Beuthert, Noah Gilles, Daniel Werken, Takuya Ishikawa (88. Batuhan Yüksel), Tim Schneider, Seyhan Erdek, Okan Adas (59. Daniel Martínez Garcia), Sandro Stephan, Kadir Ala (87. Andre Schmidt) – Trainer: Angelo Mule

 

So spielte der SC Rondorf: 

Vincent Schilberz, Michael Meier, Thomas Merten (75. Raheem Kamara), Marcel Eberlein, Alpha Kouyate, Emir Guizani, Murat Koyuncu (75. Tobias Zopes), Marc Kollatz, Enrico Cannata (75. Alfred David Oluchi), Marvin Wrede, Johannes Hemkendreis – Trainer: Ralf Tröscher

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: FC Germania Zündorf

 

_____________________________________________________________________________________________________

 

 

00003379

 …. 2 : 4 …. 

00002876

 

Keine Infos

_____________________________________________________________________________________________________

 


z weblongSaison20192020

Die aktuelle Liga-Tabelle wird präsentiert von:

werbung robby77


05 kl a erg
05 kl a tab

 

_____________________________________________________________________________________________________


 

z weblongSaison20192020

Der Spieltag wird präsentiert von:

 

BUDDY BASH


 

5. Spieltag, 22. September 2019

 

05 This situation

  

rsv urbach 1912

…. 2 : 0 ….

sv botan koeln

 

2 : 0! RSV Urbach verbucht schweren Arbeitssieg gegen den SV Botan Köln – Equipe beastelt am Rehabilitationsprogramm!

Markus Engelhardt und Yannick Hennemann machen Urbacher Anhang froh – Drmonjic/Brendel-Elf klettert hoch auf Rang 9 – Am Sonntag dickes Brett beim SV Gremberg-Humboldt!

match20reports

foul

Nach dem völlig missglückten Start in die Saison mit drei Niederlagen aus vier Spielen, gab es für den RSV Urbach im Heimspiel gegen den SV Botan nur eine einzige Option. Ein Heimsieg musste eingefahren werden, egal wie. Coach Mladen Drmonjic musste neben Fabian Mehring (Handbruch) auch auf Dominik Krauskopf, Jörg Bender und Marius Baar verzichten, um nur einige zu nennen. Paul Sobczyk und Vlady Shykhov durften zunächst auf der Bank Platz nehmen, was zur Folge hatte, dass die Urbacher Startelf ein Durchschnittsalter von gerade einmal 24 Jahren aufzuweisen hatte.

Die Youngsters legten einen rasanten Beginn hin und es ergaben sich viele Chancen in der Anfangsphase, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Fabio Grün in der 3. und 5. Minute, sowie Yannick Hennemann in der 6. Minute hätten schon für Jubel im Autohaus-Schmitz-Sportpark sorgen können, scheiterten aber noch. Richtig Pech hatte Benny Fraile in der 7. Minute, als sein Schuss gegen das Aluminium des rechten Pfostens klatschte. Nach diesem Urbacher Feuerwerk zu Beginn fand der SV Botan dann langsam etwas besser ins Spiel, mehr als gelegentliche Entlastungsangriffe gab es aber nicht zu verzeichnen.

  mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

“… Wir mussten heute hart für den Sieg arbeiten …”

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 

 

Einer dieser Versuche war jedoch sehr gefährlich und die Hausherren konnten sich in der 18. Minute bei Schlussmann Niklas Kromen bedanken, der er bei einer 1:1-Situation ganz lange wartete und schlussendlich Sieger blieb. Auch wenn gegen Mitte der ersten Hälfte eine gewisse Ideenlosigkeit beim RSV zu bemerken war, so war die Überlegenheit doch stets spürbar und ein Tor war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Rupert „Ruppi“ Witte wäre dieses beinahe in der 30. Minute gelungen, als er in Ribery-Manier auf der linken Seite in den Strafraum eindrang und sein trockener Schuss am Pfosten landete.

tor 34Kurz darauf trat Luca Hemmersbach zu einen Sololauf an, sein Schuss konnte vom Keeper noch so gerade zur Ecke abgewehrt werden. Diese Ecke zirkelte Vallandis Grigoriadis dann auf den am zweiten Pfosten lauernden Fraile, der Markus Engelhardt in der Mitte sah und ihm seinen 4. Saisontreffer auflegte. Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Pause und nach dem Wechsel brachte Drmonjic recht früh mit Sobczyk, Shykhov und Czakalla frische Kräfte ins Spiel, aber es lief weiterhin nicht so richtig rund. Eine gewisse Schläfrigkeit war nicht zu verkennen und in der 65. Minute musste Kromen erneut eine starke Parade zeigen um den Ausgleich zu verhindern.

 

05 foto urbach

 Yannick Hennemann legte in der 69. Minute seine ganze Energie in einen Kopfball und zeichnete für das entscheidende 2:0 verantwortlich (Foto mit freundlicher Genehmigung vom RSV Urbach (GK) und FuPa.net entnommen/WK).

 

fussballer 34

Durch diesen Schockmoment wachgerüttelt, war es Yannick Hennemann, der das richtige Zeichen setzte. Nicht gerade als Kopfballungeheuer bekannt hatte er nur das eine Ziel, den Eckball von Engelhardt zu bekommen und was draus zu machen. Mit aller Entschlossenheit ging er zum Ball und köpfte diesen zum 2:0 (69.) ins von Deniz Gündüz gehütete Botan-Tor. Motiviert durch diesen tollen Treffer hätte Hennemann auch nochmal knipsen können, seine Abschlüsse inTorwart1 der 70. und 71. Minute waren aber zu unpräzise.

Die Begegnung war jetzt spürbar gelaufen und die Gelb-Rote Karte für Botans Ismayil Gündüz in der 76. Minute trug auch nicht dazu bei, dass die Gäste nochmal einen Endspurt hätten hinlegen können, auch wenn ein Fernschuss in der 82. Minute nur mit letztem Einsatz von Keeper Kromen an die Querlatte gelenkt werden konnte. Der 2:0 Erfolg geht absolut in Ordnung, ein Arbeitssieg, mehr war es nicht. In den nächsten beiden Begegnungen geht es für den RSV Urbach in Gremberg und in Rath-Heumar auf Asche darum, den Anschluss an die Spitzengruppe herzustellen. Botan empfängt den Tabellendritten aus Dünnwald und hat damit einen schweren Gegner vor der Brust.

  ____________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

“Wir mussten heute hart für den Sieg arbeiten, ein Arbeitssieg. Jetzt gilt unser Fokus dem SV Gremberg-Humboldt.”

 

  

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV Urbach:

Niklas Kromen, Andreas Kreusch, Fabio Grün (66. Tobi Götz), Markus Engelhardt, Vallandis Grigoriadis (50. Vlady Shykhov), Luca Hemmersbach, Benny Fraile (60. Paul Sobczyk), Nicolas Litter, Rupert Witte, Janik Scheer (60. Sven Czakalla) und Yannick Hennemann

So spielte der SV Botan Köln:

Deniz Gündüz, Bünyamin Durmus (89. Alban Muharemi), Mahmut Yildirim, Ertan Capar, Özgür Düzgünkaya, Ismayil Gündüz, Dyar Im, Umut Dogan (80. Ogulcan Ates), Ismail Kalkan (57.Enver Alci), Ilker Eredis und Egemen Genc

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen 

 

_____________________________________________________________________



  

rathheumarrsv1920

…. 1 : 0 ….

sv gremberg humboldt 6062

 

Spätes 1:0! Joker Maurice Brömmel kam, sah und siegte in der 83. Minute – Kelly-Elf mit glücklichem Dreier weiter an der Tabellenspitze!

Musste Torschütze Brömmel nach “Zaubertrank und Siegtor zur Dopingprobe”? – SV Gremberg-Humboldt entpuppte sich als harter Brocken – Serie von 5 Siegen aus 5 Spielen soll in Hitdorf fortgesetzt werden!match20reports

Reise asterix karte DW Reise Reguengo jpg

Und sie haben es wieder getan. Gemeint sind die „Gallier“ aus dem kleinen germanischen Dorf namens Rath-Heumar. Diesmal musste allerdings Schwerstarbeit geleistet werden, ehe der knappe 1:0 (0:0)-Erfolg über den SV Gremberg-Humboldt unter Dach und Fach war. Damit verteidigte die Mannschaft von Sean kelly eindrucksvoll die Tabellenspitze und verbuchte am 5. Spieltag den 5. Saisonsieg. Wir wissen nicht was Coach Kelly diesmal im gallischen Dorf für einen Zaubertrank anmischte, aber er hatte in den Schlussminuten das richtige Händchen und die Wirkung für einen Joker, der die Partie dann auch entschied.

Der RSV tat sich im Heimspiel gegen den benachbarten SV Gremberg erwartungsgemäß schwer. Die Gäste hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von RSV-Keeper Hahn. Zum Ende der ersten Halbzeit steigerten sich dann die Hausherren und es entwickelte sich eine ansehnliche Partie auf Augenhöhe. In Halbzeit zwei vergaben beide Teams ihre Möglichkeiten und es sah nach einem gerechten Unentschieden aus.

  seankelly

“… Ein Unentscheiden wäre sicherlich auch gerecht gewesen …”

(RSV-Trainer Sean Kelly) 

 

fussballer 37

In der Schlussphase reagierte Übungsleiter Sean Kelly nochmal und brachte für Schindler Mittelstürmer Brömmel, der unter der Woche sich mit einem Doppelpack im Testspiel gegen die SpVg. Wahn-Grengel (8:3) empfohlen hatte. Nur 180 Sekunden später zahlte sich diese Einwechslung aus: Wittenburg köpfte nach feinem Freistoß von Kevin Kelly an den Pfosten, der Ball sprang an den Bauch vom Brömmel, der dann genüsslich zum Siegtreffer einschieben konnte.

Die Gremberger drängten in den Schlussminuten noch auf den Ausgleich, blieben aber letztlich ohne Glück vor dem Rather Tor. Nach dem Abpfiff gab es auf Seiten des RSV kein Halten mehr und bis tief in die Nacht waren die Gesänge und Rufe aus dem gallischen Dorf zu hören … Am nächsten Wochenende reist der Tabellenführer zum Tabellenvorletzten SC Hitdorf II.

 

  ____________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Sean Kelly:

“Wir wussten dass es schwer wird. Aber wir haben in einem sehr fairen Derby ziemlich gut gestanden. Wir haben uns in das Spiel reingekämpft und dagegen gehalten. In der zweiten Hälfte hatten wir zwei Mal Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Von daher wäre ein Unentschieden sicher auch gerecht gewesen. Aber wir nehmen den Sieg natürlich sehr gerne mit und freuen uns darüber”.

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV Rath-Heumar:

Christian Hahn, Markus Becher, Tobias Wittenburg, Kevin Kelly, Andre Brings, Jonas Kemp (57. Marcel Schelen), Paul Nett, Tim Tonat (85. Martin Neumann), Dominik Schindler (81. Maurice Brömmel), Markus Hintzen (90. Sascha Klingenberg), Philipp Reudenbach – Trainer: Sean Kelly

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: RSV Rath-Heumar 

 

_____________________________________________________________________

 

KreisligaB Logo

z weblongSaison20192020


Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

BUDDY BASH


 

/>

05 kl b erg
05 kl b tab
________________________________________________________________________________________________________

 

 

 z weblongSaison20192020

Die C-Liga # 3 wird präsentiert von:



 5. Spieltag, 22. Septtember 2019

 

05 This situation

  

 

Hellas Leverkusen

…. 4 : 3 ….

tus langel

 

Keine Infos

 

_____________________________________________________________________

 

  

zuendorffcgermania1913

…. 2 : 0* (§) ….

00002876

 

Die Mannschaft von Borussia Kalk II trat nicht zum Meisterschaftsspiel an. Damit wurde die Partie mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Germania Zündorf II gewertet.

_________________________

  

mevlana porz

…. 4 : 2 ….

sc koeln brueck 07

 

Keine Infos
 

 
_______________________________________________________________________________________________________________

z weblongSaison20192020

Der C-Liga-Überblick Staffel 3 wird präsentiert von:

05 c3 erg
05 c3 tab

______________________________________________________________________________

z weblongSaison20192020

 

Die C-Liga # 2 wird präsentiert von:

  

vorwärts spoho

…. 2 : 1 ….

sc westhoven ensen 1931

 

2:1-Schlappe! SV Westhoven-Ensen II erleidet bei Vorwärts Spoho vierte Niederlage im 5. Spiel!

Ausgleichstreffer von Tim Lange am Ende zu wenig – Fabisch-Elf nächste Woche vs. Galanolefkos!match20reports

Am gestrigen Sonntag gastierte die II. Mannschaft des SV Westhoven-Ensen am Salzburgerweg bei Vorwärts Spoho. Beide Mannschaften wollten an den Erfolgen der Vorwoche anknüpfen und die nächsten drei Punkte für sich gewinnen. In einer umkämpften Anfangsphase konnte keiner der Mannschaften klare Chancen herausarbeiten. Das Spiel war von Zweikämpfen im tor 43Mittelfeld und erfolglosen Pässen in die Spitze geprägt. Schließlich vertändelte der Innenverteidiger der Westhovener Timon Jahn den Ball bei einem hohen Pressing der Gastgeber. Der Stürmer Arian Werner wusste die Chance zu nutzen und schob den Ball in der 18. Spielminute unhaltbar links unten zum 1:0 ein.

An dem Ergebnis änderte sich in der umkämpften ersten Halbzeit nichts und so ging es mit einer knappen Führung für die Heimmannschaft in die Pause. Der Trainer der Gäste reagierte auf den Rückstand und wechselte mit Alexander Stepanov und Henrik Janzen zwei neue Spieler für die linke Seite ein. In der 53. Minute glichen die Westhovener schließlich aus. Timon Jahn schickte Tim Lange mit einem langen Ball, der der weit aufgerücktentor 38 Defensive entwich und den Ball über den Torhüter hebt – 1:1!

Der Ausgleich sollte jedoch nicht lange halten und so sorgte der Joker Yannick Schmitter sechs Minuten später nach einem konsequent ausgespielten Konter für die erneute 2:1-Führung der Gastgeber. Bis zum Abpfiff hielt Vorwärts Spoho die Führung und gewann das zweite Spiel in Folge. Der SV Westhoven-Ensen dagegen steht mit vier Niederlagen aus fünf Spielen im Tabellenkeller und erwartet am nächsten Wochenende den GSV Galanolefkos.

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Timon Jahn 

____________________________________________________________________________________________

 

  

gsv galanolefkos hellas colonias 7582

…. 1 : 3 ….

vfl rheingold koeln poll 1912

 

Keine Infos

 

_________________________________________________________

 

zuendorffcgermania1913

…. 1 : 5 ….

TV Rodenkirchen

 

Keine Infos
 

 

_________________________________________________________



fussballer 38
________________________________________________________________________

Der C-Ligaüberblick Staffel 2 wird präsentiert von:

05 c22 erg
05 c22 tab



 

 

Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!