• Beitrags-Autor:
Porzer Fussballticker *** Ausgabe No. 07 *** 08. Oktober 2018

Inhaltsverzeichnis

 

 

 

 

 

 

 

 

18 19 2maxresdefault

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

7. Spieltag, 07. Oktober 2018

 

05 This situation

 

  

rsv urbach 1912

…. 2 : 2 ….

svdeutz

 

Nur 2:2! RSV Urbach verschenkt zwei Punkte und bleibt im Liga-Mittelfeld – SV Deutz 05 III bedankt sich für Eigentor und schmeichelhafte Punkteteilung!

Treffer von Alex Manns und Markus Engelhardt reichen nicht – Drmonjic-Elf jetzt auf Rang 9 – Nächste Woche Gast beim SC Hitdorf!match20reports

Nach der Niederlage in Dellbrück wollte der RSV Urbach gegen die Deutzer Drittvertretung unbedingt wieder einen Dreier einfahren, damit der Rückstand in der Tabelle nicht zu früh schon zu groß wird. Gegenüber der Vorwoche konnte Coach Mladen Drmonjic zwar wieder auf Tobi Lösing zurückgreifen, mit Mehring, Shykhov, Sobczyk, Wexeler, Krauskopf, Hennemann und Meric (um nur einige zu imagenennen) fehlten aber weiterhin eine große Anzahl von Leistungsträgern. Die Hausherren legten aber trotzdem gleich richtig los und nach gerade einmal 30 Sekunden kam Matthäus Burczyk aus sechs Metern frei zum Abschluss, drosch die Kugel aber deutlich über den von Thomas Kürten gehüteten Deutzer Kasten.

Der SV Deutz 05 wollte dem aber nicht nachstehen und ein Kopfball nach einem Freistoß aus dem Halbfeld verfehlte sein Ziel nur äußerst knapp (7.). Die Partie entwickelte sich immer mehr zu einer taktischen Veranstaltung mit wenig Höhepunkten. Urbach baute das Spiel ohne viel Risiko immer wieder von hinten auf, kam selten durch und Deutz setzte auf schnelle Konter und intensives Zweikampfverhalten. Zwischendurch dann immer mal wieder so was wie Möglichkeiten. In der 19. Minute setzte sich Marius Baar auf dem linken Flügel schön durch, sein Pass in die Mitte konnte von Burczyk und Alex Manns jedoch nicht vernünftig verarbeitet werden.

Im Gegenzug hatte Alexander Kirchmeyer dann das 0:1 auf dem Fuß, als er nach einem Urbacher Abwehrfehler alleine auf GOALSchlussmann Niklas Kromen zulief. Der Keeper verkürzte jedoch geschickt den Winkel, so dass Kirchmeyer den Ball am Tor vorbeischoss. In dieser Phase war jetzt durchaus Feuer im Spiel und der Urbacher Führungstreffer passte perfekt ins Bild. Alex Manns zielte ganz genau und verwandelte in der 22. Minute einen direkten Freistoß aus rund 25 Metern durchaus sehenswert zum 1:0 für den RSV. Die Freude über den Führungstreffer währte jedoch nicht lange, denn schon in der 25. Minute fiel der Ausgleich für die Gäste.

  mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

“… Wir haben uns heute selbst um den Lohn gebracht …”

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 

 

Ein langer Flankenball wurde von Kromen unterschätzt, er ließ den Ball durch die Finger gleiten, fing ihn wieder auf, ließ ihn nochmals fallen und irgendwie war die Kugel dann hinter der Linie. Als Torschütze Torwart1wurde Benedict von der Straeten angegeben, das Tor ging aber zu 80% auf die Kappe des Urbacher Schlussmanns. Der RSV Urbach spielte trotz dieses Missgeschicks anschließend aber recht unbeeindruckt weiter und kam auch noch zu weiteren Chancen durch Burczyk (36.) und den kurz vor der Pause für den verletzten Marius Baar eingewechselten Markus Engelhardt(45+1).

Auch in der zweiten Hälfte verlief das Spiel weiter nach gleichem Muster. Urbach mit deutlich mehr Ballbesitz aber zu kompliziert im letzten Drittel agierend und Deutz auf Konter hoffend mit weiterhin vorbildlichem Einsatz, nach vorne nun jedoch ohne jegliche Durchschlagskraft oder gar Chancen. Hauptverantwortlich dafür war die gute Defensivarbeit der Urbacher Hintermannschaft, allen voran Tobi Götz, der hinten sicher stand und sich auch immer wieder ins Spiel nach vorne einbrachte. Die Frage war eigentlich nur wie lange es dauern würde, bis der Deutzer Abwehrriegel geknackt würde.

 

07 urb foto

Die Zuschauer bekamen in der nicht ganz ausverkauften ASS-Arena eine Partie geboten, in der die Hausherren alles klar hätten machen müssen. Doch am Ende kam es anders und Deutz nahm einen Punkt mit (Foto mit freundlicher Genehmigung von RSV Urbach (GK) und FuPa.net entnommen/WK).

In der 65. Minute hatten die Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen, aber der Schuss von Engelhardt ging um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Ob gewollt oder im Zuge aufkommender Ratlosigkeit wurden nun auch vermehrt lange Bälle in torjubel goal maenner t shirtdie Spitze gespielt und einer davon war richtig gut. Fabio Grün bediente Engelhardt mustergültig mit einem Pass über rund 40 Meter und der Youngster blieb diesmal cool im Abschluss und überlupfte Thomas Kürten beim 2:1 Führungstreffer. Es passte aber zum bisherigen Saisonverlauf, dass der RSV Urbach den Sieg doch noch aus der Hand gab.

Eine eigentlich relativ harmlose Situation in der 84. Minute wurde von Burczyk nicht konsequent genug verteidigt und ein Deutzer Spieler kam aus rund 20 Metern unbedrängt zum Abschluss. Den Schuss hätte der Keeper lockersmiley ängslich gefangen, hätte nicht Fabio Grün den Ball per Kopf unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht. Den Deutzern war es egal, sie nahmen auch das zweite Geschenk dankend an und freuten sich über den insgesamt glücklichen Auswärtspunkt im Autohaus Schmitz-Sportpark an der Brucknerstraße. Für den RSV geht es nächste Woche nach Hitdorf, Deutz empfängt zuhause den TSV Merheim.

07 urb foto2

Selbst RSV-Oldie Andi Kreusch schaltete sich im Schlussabschnitt mit in den Angriff ein, konnte aber am schmeichelhaften Remis für die Arenastädter nichts mehr ändern (Foto mit freundlicher Genehmigung von RSV Urbach (GK) und FuPa.net entnommen/WK).

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

 “Heute haben wir uns selbst um den Lohn gebracht. Wir hätten hier als Sieger vom Platz gehen müssen.

 

 

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV Urbach:

Niklas Kromen, Tobias Götz, Andreas Kreusch, Sven Czakalla, Fabio Grün, Tobias Lösing, Marius Baar (44. Markus Engelhardt), Matthäus Burczyk, Alex Manns, Roberto Herkendell (62. Valentin Stamboliev) und Janik Scheer (80. Pasquale Consiglio)

 

So spielte der SV Deutz 05 III:

Thomas Kürten, Andre Weber, Sascha Schatterjan, Ilgin Ayhan (76. Ole Wiesen-Bergner), Ali Guelcicegli, Julian Oude-Wesselink (65. David Bourdoux), Till Rückes, Robin Wolff, Alexander Kirchmeyer (81. James Webb), Max-Martin Stracke und Benedict von der Straeten 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen

 

_________________________________________________________

 

 

sc koeln brueck 07

…. 2 : 4 ….

zuendorffcgermania1913

 

 

Hartumkämpftes 4:2! Germania Zündorf wankt beim starken SC Brück, besteht aber weitere “Aschenprüfung” – Equipe auch im 6. Spiel mit blütenweiser Weste!

Filip Partika (2), Frank Lawson-Hellu und Veton Balaj entscheiden enges Match – Vorsprung auf 4 Punkte angewachsen – Am Donnerstag Nachhol-Klassiker beim TSV Merheim! 

match20reports

 

Der FC Germania Zündorf hatte am Oberen Bruchweg beim SC Brück eine ganz harte Nuss zu knacken, ehe es am Ende zu einem hartumkämpften 4:2-Erfolg langte. Damit gabs im 6. Spiel den 6. Sieg, womit man unangefochten an der Tabellenspitze torrrr2steht. Dabei sah sich die Elf von Angelo Mule einer ganz starken und kämpferisch überzeugenden Elf gegenüber, die alles in die Waagschale warf um das Ding zu ihren Gunsten zu entscheiden. So gabs bereits in der 7. Minute die kalte Dusche für die Germanen, wobei der Brücker Halil Bayraktar ungehindert mit einem Schuß ins lange Eck das 1:0 markieren konnte.

Die Germanen kamen schleppend, fortan aber etwas besser in die Begegnung und erspielten sich ein leichtesgelb Übergewicht. Nach einem Zuckerpass von Seyhan Erdek wurde der durchgelaufene Filip Partika vom SCB-Keeper im 16er von den Beinen geholt. Der Referee zeigte auf den ominösen Punkt und verwarnte den Keeper mit dem Gelben Karton. Partika trat selbst an und traf zum 1:1-Ausgleich. Danach wankte die Spielanlage der Hausherren und die Germania setzte ordentlich nach. Nach Balleroberung im Mittelfeld wurde das Leder schnell und zielstrebig tief gespielt, wo Schwerhoff mit einem überragenden Pass den durchgestarteten Karic freispielte, dieser aber dann erneut durch den SCB-Keeper Inam im 16er von den Beinen geholt wurde.

  Angelo

“… Es war ein hartumkämpfter Sieg gegen einen unbequemen Gegner …”

(Germania-Coach Angelo Mule) 

 

gelb rot Saller Schiedsrichter Karten einzeln rote oder gelbe DisziplinarkarteEs folgte erneut Strafstoß und Gelb-Rot für den Brücker Torwart, womit sein Team fortan gut 55 Minuten in Unterzahl agieren muss. Partika blieb auch hier cool und verwandelte den Strafstoß zur 1:2-Pausenführung (37.). Nach dem Wechsel drückten die Gäste weiter auf das Tempo, ließen aber in drei aussichtsreichen Situation die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. Brück setzte bereits zum jetzigen Zeitpunkt alles auf eine Karte und kam nach einem Eckball gegen schlecht aussehende Germanen zum 2:2-Ausgleich (62.).

Der Treffer hatte Wirkung denn in der Folgezeit verloren die Germanen vor allem im Aufbauspiel leichtfertig die Bälle. Die Partie schien zu kippen. Doch 15 Minuten vor dem Ende war es Frank Lawson-Hellu der mit einem Schuss aus spitzem Winkel erneut dietoooor bis dato schmeichelhafte 2:3-Führung für den Tabellenführer herausschoss. Die Gastgeber blieben ihrer Linie weiter treu, was natürlich den Germanen einige gute Konterchancen eröffnete. Und diesen entscheidenden Konter setzten dann die Gäste. Erdek bediente Karic, der uneigennützig auf den mitgelaufenen Balaj querlegte und plötzlich stand es 2:4 nach 80 Minuten. Danach spielte die Mule-Elf das Match herunter und nach 90 Minuten stand der 6. Sieg in Folge zu Buche. 

07 zdf foto2

Tabellenführer Germania Zündorf hatte beim SC Brück mehr Arbeit als ihr lieb sein konnte. Am Ende bestand sie aber auch diese “Aschenprüfung” mit Bravour und entführte beim 4:2-Erfolg drei weitere Zähler (Foto mit freundlicher Genehmigung vom FC Germania Zündorf (WD) entnommen/WK). 

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

Es war heute ein hart erkämpfter Sieg gegen einen unbequemen und auch guten Gegner, der aufopferungsvoll gekämpft hat. Wir konnten die Konzentration durchweg hochhalten, was im letzten Jahr noch anders war. Am Donnerstag geht’s zum Nachholspiel nach Merheim, wo wir allerdings eine erhebliche Leistungssteigerung benötigen um das zu bestehen.


 

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte die Germania:

Christopher Pluchino, Aykut Demircioglu, Dennis Fey (C) (43′ Veton Balaj), Dennis Schmelzenbach, Yanik Gilles, Michael Schwerhoff, Seyhan Erdek, Frank Lawson-Hellu, Andre Schmidt 70′ Noah Gilles), Filip Partika, Behaija Karic.

  

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: FC Germania Zündorf

 

 

_____________________________________________________________________

 

 

00003399

  …. 1 : 3 …. 

rathheumarrsv1920

Starkes 3:1 bei der SpVg. Flittard! RSV Rath-Heumar setzt in den Schlussminuten die tödlichen Stiche beim Aufsteiger – Mannschaft voll im “Mallorca-Soll”!

Pascal Rögels, Tim Tonat und Stefan Schmitz sichern späten Sieg – Kelly-Elf jetzt tor- und punktgleich mit Adler Dellbrück auf Rang 2 – Am Donnerstag Partie bei Germania Mülheim, am Sonntag kommt Botan Köln!

match20reports

Der RSV Rath-Heumar schwebt weiter auf der Erfolgswelle. Beim Aufsteiger SpVg. Flittard II kam die Elf von Trainer Sean Kelly am Ende noch zu einem 3:1 (0:1)-Erfolg, womit die Elf jetzt sogar auf den 2. Tabellenrang, punktgleich mit den Eagles aus Dellbrück, kletterte. In den ersten 30 Minuten hatten die Gäste drei sehr gute Möglichkeiten. Pascal Rögels (15.) vergab aus 7m und setzte den Ball ans Außennetz, Tonat scheiterte am Gästetorhüter (19.) und auch Reudenbach’s Strafstoß konnte der Heim-tor15Schlussmann parieren.

Flittard machte es dagegen besser. Die RSV-Defensive war nach einem Freistoß im Tiefschlaf und konnte am 16er nicht richtig klären und mit ihrer fast ersten Möglichkeit brachte Marcel Engels die Fußballer aus dem Kölner Norden mit 1:0 in Führung (34.), als er unbedrängt aus kurzer Distanz einschoss. Nach der Pause drehten die Schwarzhosen dann das Spiel. Pascal Rögels erzielte das Ausgleichstor zum 1:1, als er neben dem linken Pfosten stehend einnickte (64.).

 

sean 46aa2867 4a15 478a 8324 14a60ed9cab6

“… Die Mannschaft feiert in der Gästekabine schon wieder unüberhörbar eine Malle-Party …”

(RSV-Trainer Sean Kelly)

 

 

Nach einer Ecke brachte Tim Tonat das Team von der Porzer Eastside kurz vor Schluss mit 1:2 in Führung (85.). Nur fünf Minuten später erhöhte Stefan Schmitz dann auf 1:3 (90.). Besonders über dieses Tor freute sich Übungsleiter Sean Kelly: “Schmitz hat so viel drauf. Ich freue mich für ihn und für sein Tor.” Am nächsten Sonntag gastiert die Elf des SV Botan Köln in der Gröppersgasse. Zuvor gilt es noch das Nachholspiel bei Germania Mülheim zu bestehen (Do.).

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Sean Kelly:

„Wir haben unsere Chancen in der ersten Halbzeit nicht genutzt und dann das 0:1 gekriegt. Der Aufwand den wir einbrachten, ist da nach hinten losgegangen. Flittard hat uns auch das Leben mit einer stabilen Defensive schwer gemacht. Nach dem Rückstand sind wir ruhig geblieben und haben noch verdient gewonnen. Während ich jetzt hier am Konferenztisch sitze, hält die Mannschaft unüberhörbar in der Gästekabine schon mal eine Einstimmung auf die nächste Malle-Party ab… 

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV:

*** Leider wurde von Vereinsseite keine Mannschaftsaufstellung übermittelt ***

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: RSV Rath-Heumar

 

_________________________________________________________

 

 

KreisligaB Logo

18 19 2maxresdefault


Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

07 b erg
07 b tab
________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

 



Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!