• Beitrags-Autor:
Rheinbach Classics 2017 im Zeichen von “Musik, Motoren& Petticoats”

Rheinbach Classics 2017 zog 25.000 Besucher in ihren Bann – Stadt stand ganz im Zeichen von “Musik, Motoren & Petticoats”!

RC-Macher präsentierten 11 Live-Bands – “Slade” und “Dirty Deeds 79” eröffneten die Open-Air-Nacht am Freitag abend – 250 Oldtimer säumten das Stadtgebiet!10 07 07 l4 logo rheinbachclassics

 

Knatternde Motoren und glänzend polierte Karossen, das waren die Rheinbach Classics 2017, die vom 14.-16.07.2017 bereits zum 12. Mal durchgeführt wurden. Frisch nach dem Motto „Musik, Motoren & Petticoats“ stellte auch diesmal wieder das RC-Weekend alles in den Schatten und begeisterte viele tausend Besucher. Und die Classic-Macher hatten sich ein großartiges Programm auf die Fahne geschrieben, wofür schon eine unglaubliche Vorbereitungszeit von 11 Monaten erforderlich war.

 

Diese Zeit war auch bitter nötig, denn schließlich konnten die Veranstalter in diesem Jahr sage und schreibe 25.000 Zuschauer begrüßen. Dabei waren mehr als 320 Helfer im Einsatz. Allein am Sonntag waren 92 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort, 34 im Rettungs- und Sanitätsdienst sowie 60 Ordner und Security und nicht zu vergessen die vielen Polizeimitarbeiter. Dass dabei auch bei der einen oder anderen Ordnungskraft mal geschunkelt und getanzt wurde verwunderte nicht, denn mit insgesamt 11 Live-Bands an allen 3 Tagen wurde Rheinbach in eine Musikstadt verwandelt.

 

fittosize 250 351 0b9ece5ead9cd3e6cc93a32e66775f48 plakat slade deeds rc 2017

(Foto mit freundlicher Genehmigung von Axel Vogel, Ingo Firley, Bonner Generalanzeiger und den Rheinbach Classics 2017 entnommen/WK)

 

Erstmals waren die Classics in diesem Jahr schon am Donnerstag mit einer After-Job-Party gestartet. Dafür ernteten die Macher ordentlich Lob, so dass diese Einrichtung auch im nächsten Jahr seinen Platz finden wird. Der Freitag stand im Zeichen der Open-Air-Rocknacht. Diesmal hatte man die legendäre englische Rockband „Slade“ verpflichtet, die in den 70er Jahren zu den erfolgreichsten britischen Bands gehörte. Und erst danach übernahm „Dirty Deeds 79“, die bekannte AC/DC-Tributeband das Kommando am Himmeroder Wall.

 

Dabei hatten sich die Classics-Verantwortlichen darauf verständigt, den Headliner diesmal schon um 20:00 Uhr auf die Bühne zu bringen. Sie kamen damit vielen Wünschen von Classic-Besuchern nach, die in den vergangenen Jahren immer wieder vor dem Problem standen, dass gegen Mitternacht keine öffentliche Verkehrsmittel von Rheinbach fuhren. Die Briten heizten dem Publikum gleich ordentlich ein. Das war auch bitternötig, denn den ganzen Nachmittag hatte sich bis Veranstaltungsbeginn Dauerregen eingestellt.

 

IMG 0104

(Foto mit freundlicher Genehmigung von Axel Vogel, Ingo Firley, Bonner Generalanzeiger und den Rheinbach Classics 2017 entnommen/WK)

So brannten die Mannen um den 71-jährigen Dave Hill ein ordentliches Feuerwerk vor gut 2.000 Besuchern ab, wo dann auch kein Fuß mehr stillstand. Danach übernahm „DD79“ das Kommando, wo auch Alexander Kaiser und seiner Crew nichts schuldig blieb. Am Samstag und Sonntag waren dann der gute alte Rock´n´Roll, die Oldtimer und die gute Laune die dominanten Attribute, die Rheinbach aufleben ließen und die ganze Veranstaltung mit einem besonderen Flair überzog. Kein Wunder das sich hunderte von Besuchern in alte Outfits der guten alten Zeit schmissen, schließlich waren sie doch in den 50er und 60er Jahren groß geworden.

 

IMG 0119

(Foto mit freundlicher Genehmigung von Axel Vogel, Ingo Firley, Bonner Generalanzeiger und den Rheinbach Classics 2017 entnommen/WK)

 

Hübsche Ladys in schnieken Petticoat-Kleidern und sauengen Caprihosen und dazu natürlich der Pferdeschwanz, die Männerwelt ging mit kurzen Hosen, weiten Sakkos und Schmalztollen an den Start. Und wer sich davon so richtig inspirieren ließ, der konnte gleich vor Ort an den vielen Verkaufsständen sein normales Outfit mit einem entsprechenden Classics-Outfit angleichen und sich entsprechend einkleiden. Mittendrin gab es dann gut 250 restaurierte und liebevoll gepflegte motorisierte Oldtimer zu sehen, die sich im Korso durch die Stadt schoben.

VR RHClass10 29

(Foto mit freundlicher Genehmigung von Axel Vogel, Ingo Firley, Bonner Generalanzeiger und den Rheinbach Classics 2017 entnommen/WK)

 

Dabei hatte jeder Interessent ausgiebig Gelegenheit die in der ganzen Stadt verteilten Fahrzeuge zu bewundern und sich bei entsprechender Live-Musik wieder in die gute alte Zeit der 50er und 60er Jahre zurückversetzen zu lassen. Am Ende zogen die Verantwortlichen ein großartiges Resümee. Zwar sichtlich erschöpft fiel bei den Verantwortlichen etwas der Stress ab, doch die Freude, dass alles bei dieser mehrtägigen Großveranstaltung so gut geklappt hatte, überwog. Und der Termin für die 13. Auflage steht auch schon: 13.-15. Juli 2018.

 

Rheinbach Tanzpaare 15

(Foto mit freundlicher Genehmigung von Axel Vogel, Ingo Firley, Bonner Generalanzeiger und den Rheinbach Classics 2017 entnommen/WK)

 

 ___________________________________________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de *** Überregionale Berichterstattung

Redaktion Porz-Online.de / e-Mail: Redaktion@werner-kilian.de

Sport / Musik / Kultur / Veranstaltungen

Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian

_______________________________________________________________________________________________________________

Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!