• Beitrags-Autor:

Auch in diesem Jahr lädt der Porzer Arbeitskreis der Kinder Abrahams zu einem gemeinsamen Gedenkgottesdienst anlässlich der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10.November 1938 ein:

Gedenkgottesdienst am 10. November 2016 um 19:00 Uhr
in der Evangelische Lukaskirche Porz, Mühlenstraße 2, 51143 Köln

Unter der Federführung von Pfarrer Rhein (Katholische Porzer Rheinkirchen) und Pfarrer Dr. Theobold (Evangelische Kirchengemeinde Porz) wird es musikalische und geistliche Beiträge aller abrahamitischen Glaubensgemeinschaften geben.

So wird u.a. der Chor der Synagogengemeinde Köln einige Gesangsbeiträge einbringen.

Es freut uns sehr, dass wir das Gedenken an ein sehr prägendes Ereignis der deutschen Geschichte nicht nur mit den „beteiligten“ christlichen und jüdischen Gemeinschaften sondern wiederum gemeinsam mit den in Deutschland nun ebenfalls beheimateten islamischen und alevetischen Gläubigen begehen können“ zeigt sich der Arbeitskreisleiter, Christian Joisten, erfreut. Nach allem was wir wissen, nehmen wir damit deutschlandweit eine gewisse Vorreiterstellung ein, da es außer in Porz zumindest keine weitere Veranstaltung gibt, die im Rahmen eines Gottesdienstes gemeinsam mit allen abrahamitischen Religionen diesem historischen Dammbruch gedenken. Gerade in der aktuellen Situation ist es aber enorm wichtig, diese Erinnerung bei allen Bürgerinnen und Bürgern wach zu halten und gleichzeitig immer wieder deutlich zu machen, dass sich jedes Volk der Verantwortung seiner Geschichte stellen muss. Denn nur auf dem Boden ehrlicher Geschichtsaufarbeitung sowie klarer Anerkennung von Schuld und Versagen, kann neues Vertrauen wachsen und das weitere Zusammenleben gelingen. Und diese Erkenntnis ist heute aktueller denn je“ so Joisten abschließend.

Auch Monika Möller freut sich als Gründerin des Arbeitskreises sehr über diesen nun schon traditionellen Gedenkgottesdienst. „Es ist schön zu sehen, dass dieses gemeinsame Gedenken an eine der schrecklichsten Perioden der deutschen Geschichte nun dazu beiträgt, Brücken zwischen den Religionen zu bauen. So wächst eine gemeinsame deutsche Identität.“

Der Porzer Arbeitskreis der Kinder Abrahams würde sich sehr freuen, wenn viele Menschen aus Porz und Umgebung dieser Einladung zum gemeinsamen Gedenken folgen würden.

Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!