• Beitrags-Autor:

Positives Fazit des 6. Elsdorfer Seifenkistenrennens

– Großes Starterfeld in vier Rennklassen –
– Willi Hohnrath als „Mann des Rennens“ geehrt –

Nach drei stressigen Tagen zogen die Seifenkistenfreunde Porz-Elsdorf ein sehr positives Fazit des „Rennwochenendes“.

Von Freitag bis Sonntag stand in Porz-Elsdorf alles im Zeichen des Seifenkistensports.
Mit einem Starterfeld von 46 Startern in vier Rennklassen zeigt die Veranstaltung weiterhin große Attraktivität.
Der einzige Wermutstropfen blieb ein längerer Schauer nach Rennschluss am Samstagabend.

 

Das Rennergebnis:

Klasse Junioren (bis 14 Jahre):

1. Tim Felder [Team Kobra]
2. Kevin Neumann
3. Justin Neumann

Klasse Senioren (über 14 Jahre):

1. Christian Dickgreber [Scorpion]
2. Michael Even [ConradS]
3. Hans-Werner Schröder [Gazelle]

Klasse LadiesCup

1. Denise Noé [Ährenjaade]
2. Alexandra Brendler [Animal]
3. Sandra Otto [Ehemalige Porzer Dreigestirne]

Spaßklasse:

1. Willi Hohnrath [Aladin]
2. Stephan Piel [Ährenjaade]
3. Sunny und Marc Neumann [Eisprinzessin]

Die Blicke der Zuschauer zog erneut Willi Hohnrath auf sich, der sich mit einer Seifenkiste in Form eines fliegenden Teppichs den „Elsdorfer Berg“ hinunterstürzte. Er wurde bei der Siegerehrung auch mit dem großen Pokal als „Mann des Rennens“ von Stephan Demmer, dem 1. Vorsitzenden der Elsdorfer Seifenkistenfreunde e.V. für seine Verdienste um die Veranstaltung ausgezeichnet.

Schon früh am Nachmittag bevölkerten viele Zuschauer die Rennstrecke und den Elsdorfer Dorfplatz. Mit dabei auch viele Schlachtenbummler der Rennfahrer_innen. Als großen Erfolg werteten die Veranstalter auch den Auftritt der Porzer Mundartgruppe „Vajabunde“, die auch dem einsetzenden Regen trotzte und dem Rennen einen würdigen Abschluss verlieh.

Ein positives Fazit zog auch die Gruppe der Rheinflanke e.V., die unlängst von den Elsdorfer Seifenkistenfreunden finanziell unterstützt worden war und sowohl bei den Junioren wie auch den Senioren antrat. Standortleiter Georg Höcketstaller sah dies als positive Erfahrung, auch wenn man bei der Technik und Organisation bis zum nächsten Jahr die Gruppe noch etwas weiter fit machen werde.

Der Dank des 1. Vorsitzenden der Elsdorfer Seifenkistenfreunde e.V., Stephan Demmer, ging gleichermaßen an die Rennteilnehmer, Zuschauer und Anwohner. „Nur in einem solchen Umfeld kann eine solche Veranstaltung ohne Zwischenfälle gelingen“, betonte er mit Dank an alle Beteiligten.

Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!