• Post author:
Porz Zündorf
wehrturm.jpg

wehrturm.jpgKöln Porz Zündorf

Zündorf war im Mittelalter als Schmugglerhafen verrufen. Die Seeleute löschten hier Ihre Waren bevor sie von den Kölnern besteuert werden konnten.

Das Museum im Zündorfer Wehrturm bot früher einen sehr schönen Überblick über die wechselhafte Geschichte des Ortes. Die Exponate werden aus konservatorischen Gründen leider  nicht mehr im Wehrturm ausgestellt. Sie sind zum Teil wieder im Depot des Kölnisches Stadtmuseum, bzw. im Historischen Archiv des Bezirksamtes zu besichtigen.

Wenn man dem Straßenverlauf aus Richtung Porz kommend folgt, passiert man viele Häuser, die von der bewegten Geschichte Zündorfs zeugen. Der größte Teil der historischen Häuser steht unter Denkmalschutz und ist liebevoll restauriert worden. Durch diese Maßnahmen hat sich Zündorf das dörfliche Ambiente erhalten.

Die Zündorfer Groov dürfte aufgrund ihres hohen Erholungswertes einen nicht zu vernachlässigen Teil zur Bekanntheit von Zündorf beigetragen haben. Zündorf hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel für diejenigen entwickelt, die der Hektik der Großstadt für kurze Zeit entfliehen möchten. Nach einem ausgiebigen Spaziergang an der Groov trifft man sich in den urigen Kneipen und Restaurants und sitzt bei einem Glas Kölsch gesellig zusammen. altstadt.jpgalteshaus.jpg

 

 

 

 

 

 

weitere Infos auf Wikipedia:

[[Köln-Zündorf]]

Teile jetzt diesen Beitrag - Vielen Dank für Deine Unterstützung!